Spielbericht TSV Deizisau - TEAM

von

Immer fokussiert

Neue Saison, neues Glück. Mit Corona, dafür ohne Ana Jakobi (geb. Kosor) und Ande Clauß (geb. Bader). Es war viel Los in der handballfreien Zeit, drei Nachnamen haben sich im Kreise unserer Mannschaft geändert. Doch wir haben die Zeit nicht nur auf Hochzeiten verbracht, sondern uns auch akribisch auf die kommende Saison vorbereitet. Mit dieser Grundlage reisten wir am frühen Sonntag nach Deizisau zum Auftakt in die Saison 2020/2021.

Vorab gebührt ein Lob dem TSV Deizisau, der mit seinem Hygienekonzept vorbildlich gezeigt hat, dass Handball in Zeiten von Corona auch vor Zuschauern gespielt werden kann. Hoffen wir, dass wir in der nächsten Zeit noch viele Spiele dieser Art erleben können.
Zurück zum Spiel: Nachdem wir im Rahmen unserer Vorbereitung nur zwei Trainingsspiele absolviert hatten, taten wir uns vor dem Spiel relativ schwer, den Ausgang des Spiels vorherzusagen. Hinzu kam, dass wir mit dem TSV Deizisau einen Gegner vor der Brust hatten, der als Absteiger aus der Bezirksliga für uns relativ unbekannt war. Dementsprechend verhalten begann auch das Spiel, in dem sich beide Mannschaften in den ersten Minuten vorsichtig abtasteten. Nach und nach gelang es uns aber über eine stabile Abwehr einen besseren Zugriff auf die Begegnung zu erhalten. Dieses Selbstvertrauen nutzten wir, um durch einfache Tore im Gegenstoß zur Halbzeit auf 4 Tore davonzuziehen. Auch in der Folge schafften wir es aus unserer guten Abwehr heraus die Kontrolle über das Spiel zu behalten. Basis für den letztendlichen Erfolg war die Phase Mitte der zweiten Halbzeit, als wir es schafften fast 12 Minuten ohne Gegentor zu bleiben und uns eine 7-Tore-Führung herzauszuspielen. Alles in allem konnten wir also zufrieden sein mit unserem Saisonauftakt. 23:18 in fremder Halle gegen einen unbekannten Gegner, das nehmen wir mit.

Natürlich ist noch Luft nach oben, sowohl im Angriff als auch in der Abwehr. Es werden noch Mannschaften auf uns zukommen, die uns noch größere Schwierigkeiten bereiten werden. Mit den ersten zwei Punkten im Gepäck nehmen wir uns diesen Aufgaben an und versuchen, kommenden Samstag gegen den SV Vaihingen die nächsten 2 Punkte zu hamstern. Sofern das Spiel überhaupt stattfindet, man weiß aktuell ja nie…

Zu guter Letzt sei erwähnt, dass unser Vereinsname Programm ist. Team auf dem Shirt und Team auf dem Platz, so wie es sich jeder Trainer wünscht. Zum ersten Mal mit Lena und Franzi, unseren beiden Neuzugängen, die wie alle anderen ihre Aufgabe super erfüllt haben und uns mit Sicherheit noch sehr viel helfen werden im weiteren Saisonverlauf.

Es waren mit am Start:
Celine Hawa (Tor), Lena Gschwendtner, Stefanie Erhardt, Jessica Wagner, Jana Müller, Rebecca Mayer, Franziska Hemmerle, Verena Deutsch, Karina Pflumm, Vanessa Orendi, Larissa Jakobi, Vanessa Mayer, Olivia Sadowski, Nicole Kümmerle (geb. Reetz) und Lisa Timm als moralische Unterstützung auf der Bank.

Außerdem mit wichtigen Diensten belegt: Marc Wendel und Benedikt Frohna.
Und in Gedanken immer mit dabei: Frank8

Christian Straub

Zurück