F2 verliert in Neckartenzlingen

von


Anfänglich hatten wir große Schwierigkeiten in das Spiel hineinzufinden. Der Ball war zu harzig und somit kamen Pässe nicht so an, wie wir das wollten. Dies brachte große Unsicherheit in die Mannschaft, wir waren zu zaghaft und ließen zu viel über uns ergehen. Nach einem kurzen Timeout bei einem Spielstand von 11:2 für Neckartenzlingen, kämpften wir uns endlich in das Spiel zurück. Der Ball war nun weniger Harzig, unsere Spielzüge funktionierten und die Bälle kamen endlich an. Bei einem Spielstand von 13:8 und einem Timeout der Neckartenzlinger, kam der erneute Einbruch unsererseits. Dies änderte sich bis zur Halbzeitpause auch nicht mehr. Mit einem Spielstand von 18:8 ging man in die Pause.

Nach der Halbzeit waren wir leider auch nicht wie ausgewechselt. Die Anfangsschwierigkeiten blieben und man kam nie so richtig ins Spiel rein. Es funktionierte zu wenig, die Abwehr stand nicht und wir waren zu ungefährlich. Das Spiel zeigte wieviel noch zu machen ist und das wir lernen müssen mit ungewöhnlichen Situationen zurecht zu kommen und uns dadurch nicht aus der Fassung bringen zu lassen. Der Entstand von 33:14 ist somit ein bitteres Ergebnis. Aber es geht weiter. Nächste Woche erwartet uns mit Köngen wieder ein starker Gegner, mit dem man hoffentlich besser zurecht kommt.

Für das Team traten an:
Emilia Kösling, Sarah Merk(5), Stefanie Lechner, Kristina Schmuda(1), Ronja Basciu, Stefanie Plepla, Marie Baldauf(2), Jessica Wagner, Maika Marx(3), Paula Reitbauer, Franziska Rau(3)

Zurück