Adler setzen Ausrufezeichen - Team Esslingen - SG Ober-/Unterhausen 24:19 (13:6)

von

Adler setzen Ausrufezeichen

Das Team Esslingen hat in der Landesliga einen nicht zu erwartenden Sieg eingefahren. Gegen den Tabellenzweiten gelang ein deutlicher Sieg und somit hielt man die Konkurrenz auf Distanz. Zwar gingen die Gäste mit 1:0 in Führung, doch das sollte die letzte Führung in diesem Spiel gewesen sein.

Dann begannen die Esslinger nämlich, in der Abwehr eine herausragende Leistung zuzeigen, so dass der Gegner in Halbzeit 1 nur noch 5 weitere Treffer erzielen konnte. Aus dieser Abwehr heraus, die teilweise an eine Manndeckung erinnerte, kamen die Adler auch im Angriff langsam ins Rollen. Da der Gästetorhüter jedoch auch einen guten Tag erwischte, blieb es bis zur 18. Minute spannend (5:4). Doch in den weiteren Minuten bis zur Pause gelang dann ein 8:2-Lauf und so ging es überraschend deutlich in die Kabinen.

Anpfiff Hälfte zwei und da war sie wieder, die Esslinger Abwehr, die um jeden Zentimeter kämpfte und sich jeden Ball schnappte. So wurde der Vorsprung bis auf 10 Tore ausgebaut und das Spiel war eine Viertelstunde vor Ende entschieden.

Einzig dass man in den letzten 3 Minuten noch 4 Gegentreffer hinnehmen musste, gestattete den Gästen ein wenig Ergebniskosmetik. Nach 60 Minuten stand es 24:19 aufgrund einer herausragenden und überzeugenden Mannschaftsleistung in allen Bereichen.

Das Team hat nun eine Woche spielfrei, da das Spiel gegen die HSG Rottweil verlegt wurde und tritt dann am 1. Februar um 20 Uhr wieder daheim an, Gegner ist die zweite Mannschaft des TV Neuhausen/Erms.

Die Adler bedanken sich bei den Fans für die tolle Unterstützung.

Adler waren: Boss, di Vincenzo; David Frohna (5), Adelt, Jakob Guhl (4), Wellmann, Jakobi (2), Braune (6/5), Felix Guhl (1), Reitzle (1), Kindermann (1), Christopher Frohna, Zimmermann (2), Benedikt Frohna (2).

Zurück