Nächste Spiele und Veranstaltungen

Berichte und Nachrichten

20.02.2017 21:39

Adler marschieren weiter

TEAM Esslingen – TSV Weilheim 35:19 (14:12)

Das TEAM hat mit einem deutlichen Heimsieg gegen den Tabellensechsten seine Ansprüche auf Platz zwei untermauert.

Durch die gleichzeitige Punkteteilung des direkten Konkurrenten aus Kirchheim beträgt der Vorsprung nun 2 Punkte auf den VFL.

Das Spiel begann schleppend für beide Mannschaften, jedoch konnten sich die Adler einen kleinen Vorsprung erarbeiten.

Doch auf beiden Seiten standen die Abwehrreihen gut und so gelang es keiner Mannschaft sich abzusetzen, da die Würfe immer wieder nicht ins Ziel trafen.

So gab es das erste Highlight der Partie 4 Sekunden vor der Pausensirene, als David Frohna per Kempatrick den 14:12-Halbzeitstand perfekt machte.

Das TEAM motivierte sich nochmals in der Kabine, kam gestärkt zurück und legte los wie die Feuerwehr.

Auf einmal stand „die rote Wand“ wieder und bei den Gästen funktionierte auf einmal gar nichts mehr.

Innerhalb 12 Minuten erspielten sich die Esslinger einen 12:1-Lauf und das Spiel war gegessen.

Der TSV resignierte und die Adler flogen weiter über das Spielfeld und nun kamen auch die Spieler, die nicht so viel Einsatzzeiten bekommen, zu ihren Möglichkeiten, welche sie auch hervorragend nutzten.

So wurde es für die Fans, Spieler und Trainer ein toller und freudiger Abend.

Am Ende stand ein verdientes 35:19 auf der Anzeigetafel, wobei der TSV ganz und gar nicht mit seiner Leistung zufrieden sein kann.

Die Männer von Trainer Volker Pikard freuen sich jetzt auf die zweiwöchige Spielpause und gehen dann erholt und gestärkt in die letzte heiße Phase der Bezirksligasaison.

Adler waren: Boss, Eiler; Benedikt Frohna (4), Christopher Frohna (1), David Frohna (4/1), Adelt (7), Merk (1), Ioneac (2), Wellmann, Volkert (4/1), Guhl (2), Schmid (2), Vanderhoeven (3), Reichert (5).

 

 

 

Weiterlesen …

16.02.2017 22:09

Etwas vom Kellerduell der beiden KL-A Aufsteiger bei den Damen vom 12.02.17

Etwas vom Kellerduell der beiden KL-A Aufsteiger bei den Damen vom 12.02.17,

TV Altbach 2 - Team Esslingen, das 14:17 (8:8) endete.

 

3,2,1, Anpfiff von Günter Scheuring, der als Ersatzmann eingesprungen ist, obwohl er verletzt war. Vielen Dank dafür.

1,2,3, Tore in Folge für Heim, die Annika ( immer noch verletzt ) in das Notebook eintippen musste, was Kerstin, Meike P. und J. sowie Nina, alle krank auf der Tribüne sitzend, erst mal zu verdauen hatten. In der 5. Spielminute war es wiederum eine Spielerin die in ihrer Heimspielstätte traf, allerdings für uns. Das 3:1 markierte unsere Jana aus der weibl. A-Jgd. mit Links. Ebenfalls je 1x trafen die beiden anderen Youngster Lisa und Estella bei ihren Kurzeinsätzen. Nora Süß, auch mit Doppelspielrecht ausgestattet, konnte ihr Können noch nicht zeigen, da Nici (2) auf der Kreisläuferposition und in der zentralen Abwehr heute unentbehrlich war und 58 Minuten durchgehalten hat. Die 2minütige Pause hat sie sich selbst gegönnt. Aber auch an Nora werden wir uns noch erfreuen. Jedenfalls war es immens wichtig, dass wir die Unterstützung durch die 4 Mädels hatten. Olli (1) musste von Rechtsaußen auf die linke Seite zu Anita (3) wechseln, da die restlichen krank waren. Dafür bekam Sarina  ( leicht angeschlagen) mit Jana einen Ersatz auf Rechts. Die ebenfalls verschnupften Halbspielerinnen Ana (2) und Lari (2) bekamen zeitweise Entlastung durch Lisa und Estella. Karina (1) versuchte Ordnung in die zusammen gewürfelte Truppe zu bringen und die Vanne (2) stopfte Löcher von Linksaußen bis Halbrechts. Andrea hielt durch und ihren Kasten sauber. Was zu halten war, wurde gehalten.

Von vorne herein war es ein extrem schwieriges Spiel für unsere Damen und Mädchen. So mussten wir gegen unseren Partnerverein und Mitaufsteiger antreten und persönliche Freundschaften hinten anstellen. Auch auf der Tribüne wusste man nicht immer genau wer wohin gehört und wer wem applaudiert hat, zumal vor unserem Spiel alle gemeinsam den grandiosen Sieg unserer männl. A-Jgd. gefeiert haben. Dann war da noch die Brisanz auf Grund der Tabellensituation beider Teams. Es ging um Punkte gegen den Abstieg. Nicht zuletzt spielten die Gedanken an das letzte Spiel in Altbach eine Rolle, als wir übernervös agierten und Spiel und Tabellenführung gegen hoch motivierte und fokusierte Altbacherinnen verloren.

Das Spiel begann wie das letzte aufgehört hat. Altbach ( siehe oben 1,2,3 ), wir mit Fangfehlern, Fehlabspielen, technischen Fehlern aller Art und mit mickrigen Torwürfen. In der Abwehr waren wir den 1:1-Situationen nicht gewachsen. Bis zur 20. Minute sah es düster aus. Unser Spiel startete mit 22minütiger Verzögerung. Ein 7:3 wurde in ein 7:8 gedreht. Wir waren hellwach und aufmerksam in der Abwehr und spielten konzentriert nach vorne. Ein kleiner Rückfall brachte 18 Sekunden vor der Pause den Ausgleich, was im Handball nicht weiter tragisch ist. Das Dilemma war, dass wir in 18 Sekunden nicht mal in Tornähe kamen, geschweige denn zum Torwurf.

Wir hatten die Halbzeit um zu reagieren, zu korrigieren und uns zu erinnern. Die Umsetzung geschah dann auf der Platte. Das 9:14 fiel in der 40. Minute. Von da an wurde der Vorsprung gekonnt über die Zeit gebracht. Der einzige Aufreger war die Regelunstimmigkeit zwischen dem Schiri und Frank, was das Zeitspiel anbetraf und anbetrifft. Auf dem Spielfeld hat der Schiri recht, sonst Frank. Nämlich: kein Spieler muss den Freiwurf direkt ausführen, oder ?

Einen Höhepunkt des Nachmittags war zweifelsohne die punktgenaue Bogenlampe über 25 Meter, von Andrea auf Sarina, die diese unter Bedrängnis von 3 Altbacherinnen einhändig vom Himmel pflückte und den Ball behauptete.  Der Lohn dafür war ein anerkennendes Raunen auf der Tribüne. Welli ist der Tim-Chris-Pass ja nichts Neues, aber für alle anderen war es ein Wunder. Hoffentlich nicht das letzte.

Zum Heimspiel gegen Nellingen 3 hoffen wir wieder auf eine volle Bank und auf Euch, unsere Fans. Beides wäre wichtig.

F8

Weiterlesen …

13.02.2017 20:39

Adler entscheiden Derby für sich

TV Altbach – TEAM Esslingen 16:26 (8:16)

Die Esslinger Adler haben vor knapp 200 Zuschauern einen souveränen Sieg beim JSG-Partner geholt.

Von Beginn an waren die Esslinger die aktivere Mannschaft und ging mit der nötigen Einstellung in die Partie.

Durch eine starke Abwehr, inklusive Torhüter, konnte man das Tempo im Angriff anziehen und überrollte förmlich die Abwehr der Antilopen.

Zu ungeordnet war die Heimmannschaft hinten und vorne fehlte die Durchschlagskraft, auch aufgrund von Verletzungen.

So setzten sich die Gäste Tor um Tor ab und gingen mit einem deutlichen 16:8 in die Kabine.

Die zweite Halbzeit war dann keine ansehnliche Partie mehr.

Zwar ermöglichten sich beide Teams immer wieder gute Chancen, diese wurden aber kläglich vergeben oder von den Torhütern entschärft.

Eine torarme Hälfte war es dann, bei der die Gäste nie mehr wirklich in Gefahr gerieten.

Am Ende standen die Adler als gerechter Sieger fest und konnten ihren zweiten Tabellenplatz behaupten.

Schon nächste Woche, Samstag 18.02.17 um 20 Uhr in der Schelztorhalle, kommt der TSV Weilheim nach Esslingen.

Auch hier ist das TEAM gewollt, zwei weitere Pluspunkte einzufahren und einen Schritt näher zum Saisonziel zu kommen.

Adler waren: Boss (1), Eiler; Benedikt Frohna (2), Christopher Frohna, David Frohna (5/2), Adelt (5), Merk (1), Ioneac (3), Wellmann (1), Frick, Schmid, Guhl (3), Vanderhoeven, Reichert (5).

 

Weiterlesen …